fbpx

Ich bin erledigt.

Ich sollte jetzt Gas geben
und noch jede Menge schreiben.
Und ich möcht mich einfach
für einen Moment zusammenrollen
unter der Decke und weinen.

Du musst also jetzt bitte einfach buchen
ohne weiteres glanzvolles Palaver.

Ein junger Mann, um die 30,
im FamilienUmfeld ist gestorben.
Herzkrank schon länger,
und doch kam das jetzt plötzlich.

Ich hab ihn nicht gekannt,
meine Tochter schon,
und in den Wallungen
eines solchen Ereignisses
haben wir jetzt mehrere Tage
meinen Enkel gehütet.

Zwischen Tür & Angel Business.
Heim zum Schlafen, morgens wieder hin.

Brutal nah an der QUELLE.

Und ich hab halt hier
keine fancy Fassade.

Mein Leben atmet tief.

ein & aus

Das sieht und spürt man
in allen Bereichen,
also auch in einem Launch.

Ich hab einen ganzen Katalog
von Botschaften zu #source | DAS HERZ,
die mich jetzt schon erreichen.
Und ich hab grad keine Lust,
die jetzt alle hübsch zu verpacken
und sie Dir zu schicken.

Ein seltener, ruhiger Moment
und der Vater meines Enkels
spricht zu mir von den
Bedeutungslosigkeiten im Job,
die jetzt so richtig auffallen.

Nichts macht grad Sinn.
Alles erscheint unwichtig.

Ein Herz hat aufgehört zu schlagen.

Diese Botschaften.
Eine nach der anderen.
Durch alle strahlt eines
ganz besonders intensiv:

FREUDE

° jetzt schon °

Eine vielleicht.
Stellvertretend:

‚Heilige Scheisse, was freu ich mich auf diesen Raum!‘

Ich mich auch.

Und er hat definitiv
eine neue Note bekommen.

tiefer ° ernsthafter ° freier

ERDE

° voll da °

Ich mach also das Gegenteil
von was ich tun sollte.
A cup of tea with my Irish friend.
Das ist jetzt the strongest move.
(And one hell of a strong cup of tea.)

DIESES LEBEN

Auf nichts von all dem
möcht ich verzichten.

SO VIEL LIEBE

Danke.

.

.

.

#source | DAS HERZ

.

.

.

Kalenderblatt von Jwala Gamper.

Bereit sein.
Sich den Träumen stellen.
Befreit sein.

Die Mär von der müden Heilerin

SOCIAL MEDIA

linktree von Sabine Weiskopf Heilerin
linktree von Sabine Weiskopf Heilerin